Veranstaltung 

Aktuelles Programm 

  • HIDDENSEER WEIHNACHTSMARKT 2017

    Punsch & Glühwein *** Heiße Waffeln & Dresdner Stollen *** Bügelbaum

    Silvestersekt & Weihnachtswein *** Griebener Schmalz & Marme ...

    Freitag 08. Dezember 2017
    15.00 Uhr

  • KAMMERKONZERT Silvesterkonzert 2017

    .

    Sonntag 31. Dezember 2017
    19.30 Uhr
    Eintritt: 18 Euro

  • KAMMERKONZERT Neujahrskonzert 2018

    .

    Montag 01. Januar 2018
    19.30 Uhr
    Eintritt: 18 Euro

 

 

AUTORENLESUNG Alissa Walser: Eindeutiger Versuch einer Verführung

Freitag 15. September 2017
20.00 Uhr
Eintritt: 9 Euro

Sie würde gerne weglaufen, hat aber keinen Grund. Natürlich könnte sie auch ohne Grund weglaufen. Doch ohne Grund fürchtet sie, ihr Aufbruch würde im Sande verlaufen.“ Geschichten einer Frau, Szenen einer Ehe, Gefühle einer Tochter ¬– Alissa Walser versammelt die Augenblicke, in denen sich das Leben zuspitzt. Warum zeigt sich erst in der Badewanne, ob man mit einem Mann zusammenleben kann? Wie nehmen Mutter und Tochter Abschied von ihrem Hund? Wie bleibt man am Leben, ohne dass es allzu sehr weh tut? Einfühlsam, elegant und lakonisch erzählt Alissa Walser von Bedeutungsvollem und scheinbar Beiläufigem und von der zweifelnden Suche nach dem Glück, das ein scheues Tier ist.

Alissa Walser, geboren in Friedrichshafen, lebt in Frankfurt am Main. Sie ist Schriftstellerin, Malerin und Übersetzerin. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. 1992 mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis und 2010 mit dem Spycher Literaturpreis Leuk. Zuletzt erschienen Am Anfang war die Nacht Musik (Roman, 2010), Immer ich (Erzählung, 2011) und Von den Tieren im Notieren (2015).

Die Schriftstellerin Alissa Walser hat den schrägen Blick. Alles was sie ins Visier nimmt scheint sie mit dem Blick der Malerin zu fixieren, die ein anderes, vertieftes Verhältnis zu Farben und Erscheinungsformen zu haben scheint. ... So gewinnen mithin allerkleinste alltägliche Abläufe plötzlich etwas Neues, so noch nicht Gesehenes, Phänomenales.“ (Peter Henning, Spiegel Online)                         Hanser 2017